Wie man eine Temperaturdecke plant

Wie man eine Temperaturdecke plant

Sie haben so etwas vielleicht schon auf Instagram, Pinterest oder anderen sozialen Medien gesehen. Vielleicht ist einer der Vorsätze am Ende oder Anfang des Jahres, eine solche Temperaturdecke zu häkeln oder zu stricken. Aber was ist das eigentlich?
Eine Temperaturdecke ist eine witzige Methode, um die Temperaturveränderungen an einem bestimmten Ort im Laufe der Zeit darzustellen. Es ist, als würde man Wetterdaten sammeln und sie in ein buntes und kuscheliges Projekt verwandeln. Am Ende erhält man ein Kunstwerk! Ursprünglich wird diese Art von Decken so gearbeitet, dass sie ein ganzes Jahr abbilden, aber das ist nicht zwingend erforderlich. Die Grundlage ist die Aufzeichnung der Temperaturveränderungen während eines bestimmten Zeitraums und Orts in Ihrem Leben. Sie können eine Temperaturdecke entweder als tägliches Ritual oder als Erinnerung an einen besonderen Moment in Ihrem Leben anfertigen (z. B. Schwangerschaft, Hochzeitsjahr usw.).
Es gibt viele Möglichkeiten und Techniken, eine Temperaturdecke zu erstellen. Jede Reihe oder jeder Abschnitt steht für einen Tag, den Sie aufzeichnen, wobei Sie verschiedene Farben für unterschiedliche Wetterbedingungen verwenden – Farben, die auf meteorologischen Ereignissen basieren.

Machen Sie selbst eine

Beginnen Sie mit der Planung, werden Sie kreativ und geben Sie dem Ganzen einen persönlichen Stil und eine moderne oder traditionelle Ausstrahlung. Die Farben, die jeden Tag verwendet werden, entsprechen der gemessenen Außentemperatur. Wenn Sie nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, sehen Sie sich die folgenden Schritte an und starten Sie Ihr Projekt noch heute.

 

Schritt 1 – Wählen Sie die Farben

Zuerst einmal erstellen Sie eine Temperaturanzeige auf Grundlage des Ortes, an dem Sie sich befinden, oder des Ortes, den Sie als Basis für Ihre Decke verwenden möchten.
Wenn das Wetter an diesem Ort stabil ist und es keine großen Unterschiede zwischen den einzelnen Tagen gibt, sollten Sie weniger Temperaturgrade für dieselbe Farbe wählen. Auf diese Weise erhalten Sie eine größere Vielfalt an Farben. Wenn das Wetter jedoch unvorhersehbar ist und große Unterschiede aufweist, können Sie mehr Temperaturstufen für dieselbe Farbe wählen.
Die meisten Decken werden in einer Regenbogenfarbpalette hergestellt, aber das ist nicht zwingend erforderlich. Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten bei der Auswahl der Farben für Ihre Decke. Sie sollten Ihre Farbpalette nach Ihrem Stil oder nach dem, was Ihnen am besten gefällt, auswählen - so viele Farben, wie Sie möchten. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, entscheiden Sie sich für neutrale Farben, von denen Sie wissen, dass sie unabhängig von der Position gut zusammenpassen.
Je mehr Farben Sie in Ihrer Palette haben, desto größer ist die Varianz in Ihrer Decke. Denken Sie daran.

Soft Cotton DKSoft Cotton DK
Atlantica SeaCell Atlantica SeaCell

Schritt 2 – suchen Sie das Garn aus

Es ist wichtig, das richtige Garn zum Arbeiten zu verwenden. Bei der Auswahl gibt es einige Faktoren zu beachten, wie Fasergehalt, Farbpalette und Garngewicht. Sie sollten überlegen, wie warm Sie die Decke haben möchten, ob das Garn, mit dem Sie arbeiten möchten, eine schöne Farbpalette hat (damit Sie mehr Farboptionen haben), ob Sie schneller arbeiten möchten, ob Sie eine dicke oder dünnere und leichtere Decke haben möchten und andere Fragen, die Sie vielleicht haben.
Aus der Hoooked-Kollektion schlagen wir als gute Optionen Soft Cotton DK, Atlantica, Somen und Eco Barbante Milano für dieses Projekt vor. In all diesen Garnen befindet sich recycelte Baumwolle, mit denen Sie eine handgefertigte Decke mit nachhaltigem Prinzip herstellen können.
Vergessen Sie nicht, eine Probe zu erstellen! Wenn Sie die Maschenprobe und die endgültigen Maße für Ihre Decke kennen, können Sie die Anzahl der Maschen für den Anfang, die Anzahl der Reihen und die ungefähre Garnmenge bestimmen.
Sie können sich entscheiden, ob Sie eine große Decke für Ihre Couch oder Ihr Bett machen wollen oder eine kleine Decke, um es sich bei einem Film gemütlich darin einzukuscheln!
Planen Sie es, bevor Sie anfangen.

Soft Cotton DKSoft Cotton DK
Atlantica SeaCellAtlantica SeaCell
SomenSomen
Eco Barbante MilanoEco Barbante Milano

Wir teilen Ihnen die üblichen Maße für verschiedene Decken mit:

 

Standardgröße (ca.)

Baby

75 x 100 cm / 30 x 40 in

Kinderbett

90 x 130 cm / 36 x 52 in

Überwurfdecke

125 x 165 cm / 50 x 65 in

Zwillingsdecke

180 x 230 cm / 70 x 90 in

Doppeldecke

215 x 275 cm / 85 x 108 in

Queen

230 x 275 cm / 90 x 108 in

King

280 x 275 cm / 110 x 108 in

(Hinweis: Dies gilt für Standarddecken)

Schritt 3 – Wählen Sie das Design

Es gibt bereits eine Vielzahl von Designs für Temperaturdecken. Sie können das nehmen, das Ihnen am besten gefällt, oder, wenn Sie Lust dazu haben, Ihr eigenes Design entwerfen! Es gibt traditionelle und moderne Designs, die zu Ihrem Stil und Ihrer Wohnungseinrichtung passen. Wenn Sie die Farbpalette in den Vordergrund stellen wollen, sollten Sie ein einfaches Muster wählen. Wenn Sie der Meinung sind, dass die Anfertigung Ihrer Decke langweilig sein könnte (als Jahresprojekt), schlagen wir vor, dass Sie für Abwechslung sorgen, indem Sie andere Maschen verwenden oder eine andere Art von Muster ausprobieren, wie z. B. Corner-to-Corner oder Granny Squares.
Wir haben ein paar ausgewählt, die sich perfekt dafür eignen:

DIY Strickanleitung Decke ColaresDIY Strickanleitung Decke Colares
DIY Häkelanleitung Decke StocksundDIY Häkelanleitung Decke Stocksund
DIY Häkelanleitung Pink Ripple Decke im Zickzack-MusterDIY Häkelanleitung Pink Ripple Decke im Zickzack-Muster
DIY Häkelanleitung Decke AmsterdamDIY Häkelanleitung Decke Amsterdam
DIY Häkelanleitung Decke La BocaDIY Häkelanleitung Decke La Boca

Schritt 4 – bleiben Sie am Ball

Seien Sie konsequent. Schreiben Sie die Temperaturen auf oder sehen Sie sich den Wetterverlauf für die von Ihnen gewählte Zeit an. Wählen Sie zwischen der durchschnittlichen, der höchsten oder der niedrigsten Temperatur, die Sie für Ihre Decke zugrunde legen wollen. Bei der Durchschnittstemperatur gibt es je nach Ort keine großen Schwankungen, daher ist es vielleicht besser, die höchste oder niedrigste Temperatur zu wählen, um größere Veränderungen abbilden zu können. Sie sind ehrgeizig? Dann wählen Sie für jeden Tag mehr als einen Wetterfaktor, um ein interessanteres Muster zu erstellen. Sie können auch aufzeichnen, wie die Wetterbedingungen an jedem Tag waren, z. B. sonnig, neblig oder regnerisch. Es liegt ganz bei Ihnen!
Sie können AccuWeather oder andere Websites verwenden, um den Überblick zu behalten.

Schritt 5 – seien Sie kreativ

Wenn Sie die benötigten Daten haben, können Sie mit der Arbeit an Ihrer Decke beginnen. Wenn Sie die diesjährige Temperaturdecke anfertigen möchten, sollten Sie einen Zeitplan aufstellen, wann Sie daran arbeiten (täglich, wöchentlich oder monatlich), damit Sie motiviert bleiben und arbeiten können, wann Sie wollen.
Die typische Temperaturdecke hat eine Reihe für jeden Tag, aber, wie bereits gesagt, können Sie auch andere Designs ausprobieren, um Temperaturen zu mischen (mittlere, verschiedene Orte), um mit Stimmungen, Aktivitäten oder Zuständen anstelle von Temperaturen zu arbeiten.
Wenn Sie möchten, können Sie das Konzept der Temperaturdecke auch auf andere Projekte anwenden, z. B. Kleidungsstücke, Wohndekoration oder Amigurumi.
Seien Sie kreativ. Seien Sie mutig. Seien Sie Sie selbst.

Eine nützliche Website, die Ihnen helfen kann: Temperature Blanket

Wir würden gerne sehen, was Sie zaubern! Teilen Sie Ihre Projekte mit uns, indem Sie @hoooked.zpagetti taggen und den Hashtag #gethoooked verwenden.

1 month ago
382 view(s)
Did you like this post?
0
0
Back to top